Allgemeine Geschäftsbedingungen

zum Ankauf von Materialien 

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum Ankauf von Materialien (nachfolgend „AAG“) gelten für die hier genannten Geschäftsbeziehungen der Red Thread UG (haftungsbeschränkt), Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin, Deutschland, Amtsgericht Charlottenburg HRB 214788 B (nachfolgend „Red Thread“) im Zusammenhang mit dem Ankauf der hier bezeichneten Materialien über die Webseite myredthread.de (nachfolgend „die Webseite“). 

1.2. Die AAG werden in der jeweils gültigen Fassung Inhalt des Vertrages. Zusätzlich gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) von Red Thread (app.myredthread.de/legal/nutzungsbedingungen). 

1.3. Die AAG regeln den Ankauf von studentischen Lernunterlagen und deren Lösungen (nachfolgend "die Materialien"). Eine jeweilige Aufgabenstellung mit dazugehöriger Lösung ist nachfolgend als „Materialsatz“ definiert.

2. Ankaufsvoraussetzungen


2.1. Red Thread kauft ausschließlich Materialien von Personen, die Verbraucher im Sinne von § 13 BGB sind und die beim Verkauf nicht in Ausübung einer gewerblichen oder geschäftlichen Tätigkeit handeln.

2.2. Red Thread kauft ausschließlich von Studierenden an, die über 18 Jahre alt sind.

2.3. Diese AAG und die Möglichkeit, Materialien an Red Thread zu verkaufen, richten sich ausschließlich an Studierende. 

2.4. Studierende im Sinne dieser AAG sind an einer Hochschule immatrikulierte, natürliche Personen.

 

3. Angebote, Upload, Vertragsschluss


3.1. Der/die Studierende kann komplette Materialsätze bei Red Thread hochladen. Red Thread unterbreitet dem/der Studierenden zu demjenigen Materialsatz, den Red Thread erwerben will, ein bindendes Ankaufangebot. 

3.2. Ein Upload von Materialien ist in den vorgegebenen Formaten möglich. Soweit Red Thread auch andere Formate unterstützt, hat der/die Studierende hierauf keinen Anspruch. Red Thread garantiert auch im Fall von PDF-Dateien nicht, dass der Upload in jedem Fall erfolgreich ist.

3.3. Bietet der/die Studierende mehrere Materialien zum Kauf an und nimmt Red Thread dies an, wird über jeden einzelnen angenommenen Materialsatz ein separater Kaufvertrag geschlossen.

3.4. Red Thread kann das Verkaufsangebot im freien Ermessen ablehnen, insbesondere (aber nicht beschränkt auf) aus folgenden Gründen: Etwa, wenn die Materialien nicht den Ankaufsbedingungen dieser AAG entsprechen, andere als die angebotenen Materialien zugesandt werden, Red Thread mehrfach von einem Studierenden die gleichen oder ähnliche Materialsätze zugesandt bekommt oder wenn Red Thread bereits identische oder ähnliche Materialsätze hat. Materialien, die nicht Gegenstand des Verkaufsangebotes sind, werden nicht bearbeitet und nicht ausgezahlt, sondern gelöscht.

 

4. Auszahlungsbedingungen


4.1. Der/die Studierende erhält nach Abschluss seines Verkaufes eine PayPal-Überweisung in Höhe der Vergütung (inklusive Gebühren), sofern der/die Studierende seine/ihre PayPal-Adresse hierfür angegeben hat.

4.2. Die Zahlung ist spätestens 14 Tage nach dem Empfang der in Absatz 1 bezeichneten E-Mail fällig. Eine Barzahlung ist ausgeschlossen.

 

5. Mängel, Rechte Dritter


5.1. Hat der Materialsatz Sach- oder Rechtsmängel, gelten die gesetzlichen Mängelrechte. 

5.2. Red Thread kauft nur Materialien an, die im Eigentum des/der Studierendes stehen und frei von Rechten Dritter sind.  Als Rechte Dritter gelten unter anderem Urheberrechte (siehe Absatz 3) und personenbezogene Daten Dritter, die nicht in die Verarbeitung ihrer Daten eingewilligt haben.

5.3. Sofern der/die Studierende urheberrechtlich geschützte Materialien einstellt, deren (Allein-)Urheber nicht der/die Studierende ist, gewährleistet der/die Studierende, dass er dennoch zur Einräumung der vorstehend genannten Nutzungsrechte berechtigt ist oder diese vom jeweiligen Inhaber direkt an Red Thread eingeräumt wurden. Entsprechend hat der/die Studierende vor der Nutzung der Webseiten alle Inhalte Dritter auf die jeweils dem/der Studierenden selbst eingeräumten Nutzungsrechte zu prüfen und diese Nutzungsrechte gegebenenfalls gesondert beim (Mit-)Urheber einzuholen, bevor er Inhalte auf den Webseiten einstellt.

5.4. Mängelansprüche von Red Thread verjähren nach Ablauf von zwei Jahren nach Eingang des Materialsatzes.

 

6. Freistellung von Red Thread durch die/den Studierenden


6.1. Der/die Studierende stellt Red Thread von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die im Zusammenhang mit einer Verletzung dieser AAB oder der Verletzung von Schutzrechten (insbesondere, aber nicht beschränkt auf Urheberrechte) Dritter erhoben werden, eingeschlossen sämtlicher erforderlicher Kosten, die nur im Zusammenhang mit der Verteidigung gegen eine Inanspruchnahme Dritter (insbesondere Rechtsverfolgungskosten nach RVG) entstehen.

 

7. Haftung


7.1. Vorbehaltlich der Regelungen im folgenden Absatz 2 haftet Red Thread oder seine Erfüllungsgehilfen auf Schadensersatz – bei vertraglichen, außervertraglichen oder sonstigen Schadensersatzansprüchen, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, Verzug und Unmöglichkeit, Verschulden bei Vertragsverhandlungen und Delikt – nur bei Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit der Vertreter von Red Thread oder deren Erfüllungsgehilfen. Darüber hinaus haftet Red Thread auch bei einfacher Fahrlässigkeit, einschließlich einfacher Fahrlässigkeit der Vertreter von Red Thread und Erfüllungsgehilfen, für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Erfüllung der/die Studierende daher regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht). Soweit Red Thread keine vorsätzliche Pflichtverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung jedoch auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

7.2. Von den vorstehenden Haftungsausschlüssen und -beschränkungen unberührt bleiben Ansprüche für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie Ansprüche des/der Studierenden nach zwingenden gesetzlichen Haftungsregelungen. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse bzw. -beschränkungen gelten außerdem nicht, soweit Red Thread einen Mangel arglistig verschwiegen hat oder soweit Red Thread aus der Übernahme einer Garantie haftet.

7.3. Es besteht für Red Thread keine Verpflichtung, für die ständige Verfügbarkeit oder Funktionstauglichkeit der Webseiten und der auf diesen angebotenen Dienste und Leistungen zu sorgen. Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich der Red Thread stehen (wie z. B. Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc.) können zur Folge haben, dass die Webseiten für die Studierenden vorübergehend nicht zur Verfügung stehen.

 

8. Schlussbestimmungen


8.1. Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, in Textform gefasst werden.

8.2. Soweit der/die Studierende bei Abschluss des Vertrages seinen/ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch Red Thread aus Deutschland verlegt hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz von Red Thread in Berlin.

8.3. Red Thread behält sich vor, die AGB unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen der Parteien zu ändern. Im Falle einer Änderung der AGB wird Red Thread dem Absender die Änderungen der AGB in Textform (z.B. per E-Mail) mitteilen („Änderungsmitteilung“). Die Änderungen werden gegenüber dem Absender wirksam und das Vertragsverhältnis wird zu den geänderten Bedingungen fortgesetzt, wenn der Absender diesen Änderungen nicht innerhalb von vier (4) Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung durch schriftliche Mitteilung an Red Thread widerspricht. Zur Wahrung dieser Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerspruchs an Red Thread. Im Falle eines Widerspruchs steht beiden Parteien ein Recht zur außerordentlichen Kündigung zu. Auf die vorgenannte Folge eines unterbliebenen Widerspruchs wird die Red Thread den Absender in der schriftlichen Änderungsmitteilung besonders hinweisen.